logo futsal olympique basel

Club

2007

Gründung

Futsal Olympique Basel wurde im Jahr 2007 von befreundeten Gymnasiasten gegründet. Sowohl die Sportart Futsal als auch das Führen eines Sportvereins bedeutete damals für alle Beteiligte Neuland. Mit grossem Enthusiasmus und mit Unterstützung aus dem familiären Umfeld gelang es, das Projekt aufzugleisen. Ein Jahr später nahm Olympique Basel erstmals am Spielbetrieb der Schweizer Futsal-Meisterschaft teil. In sportlicher Hinsicht wurde anfangs Lehrgeld bezahlt. Die Gegner waren dem sehr jungen Team – kaum einer war älter als 16-jährig – körperlich und punkto Erfahrung klar überlegen. So hatte es eine gewisse Logik, dass Olympique Basel die Premierensaison 2008/09 auf dem letzten Tabellenrang abschloss. In den Folgejahren gab es zwar leichte Aufwärtstendenzen; in der Tabelle blieb man aber stets in den hinteren Regionen. Dies tat der Stimmung im und um das Team jedoch keinen Abbruch, sondern schweisste nur umso mehr zusammen. Man setzte wohl darauf, dass das Beste erst noch kommen würde. Eine entscheidende Wende nahm das Projekt ‘Futsal Olympique Basel‘ im Jahr 2012. Mit der Ausarbeitung eines Sponsoringkonzepts und neuen taktischen Ideen sollte auf und neben dem Platz ein Schritt nach vorne gemacht werden. Es wurde eine eigene Website aufgeschaltet, man trainierte nun auch in einer grossen Sporthalle und es wurden neue Heim- und Auswärtstrikots lanciert. Ausserdem setzte man sich erstmals vertieft mit futsal-spezifischen Taktikelementen auseinander. Die Wirkung dieser Massnahmen blieb nicht aus. Der ganze Verein wurde von einer Euphorie erfasst, die den Klub am Ende der Saison 2012/13 um ein Haar in die Aufstiegsspiele für die Nationalliga A befördert hätte. Binnen eines Jahres hatte sich Olympique Basel vom drittletzten auf den zweiten Schlussrang vorgeschoben. Eine neue Ära war angebrochen. Die sportlichen Ziele verschoben sich von nun an nach oben; es lockte die Nationalliga A, die zweithöchste Liga der Schweiz, Doch obwohl sich Olympique Basel an der Spitze der Nationalliga B festsetzen konnte, wollte der Aufstieg vorerst nicht gelingen. Mehrmals scheiterte Olympique denkbar knapp, was die Stimmung zeitweilig merklich drückte. Im Jahr 2016 wurde zusätzlich ein Frauenteam gegründet, das seither am Meisterschaftsbetrieb der Swiss Futsal Women’s League teilnimmt. Trotz steter Fortschritte ist es bislang noch nicht gelungen, sich für die Playoffs der besten acht Teams zu qualifizieren.

2019

Aufstieg

Belohnt wurde der lange Atem in der Saison 2018/19, als der Aufstieg in die neubenannte Swiss Futsal Second League doch noch gelang. Im Entscheidungsspiel am 27. Januar 2019 besiegte man den Futsal Club Internazionale mit 6:4 (3:1). In der Saison 2019/20 wäre OB sogleich wieder abgestiegen, durfte jedoch wegen diverser Rückzüge anderer Teams in der zweithöchsten Spielklasse verbleiben. Die Saison 2020/21 fiel dann Corona zum Opfer.

Futsal für Basel

Erlenmattstrasse 110

4058 Basel

E: saschawinter@gmail.com

T: +41 76 303 06 87

FacebookInstagram

Sitemap

HomeSpielplanTeamClubSponsorenKontakt

@ Futsal Olympique Basel